Landessportbund setzt in Hinsbeck innovative Bewegungsmaßstäbe

Multifunktionaler Raum „Flip Hop“ löst marodes Schwimmbad ab.    Bild:  © LSB NRW / Andrea Bowinkelmann
Multifunktionaler Raum „Flip Hop“ löst marodes Schwimmbad ab. Bild: © LSB NRW / Andrea Bowinkelmann

Großzügige 230 Quadratmeter zum gezielten Austoben: Mit dem neuen Bewegungsraum „Flip Hop“ will sich der Landessportbund NRW in seinem Sport- und Erlebnisdorf Hinsbeck als Anbieter für innovative Bewegungsmöglichkeiten positionieren. „Wir sind überzeugt, dass dieser attraktive Bereich für viele Schulklassen, Vereine oder sonstige Gruppen - für die Spaß an der Bewegung, Erholung und Gesundheit besonders wichtig sind - ideal geeignet ist“, erklärt LSB-Vorstand Ilja Waßenhoven bei der feierlichen Eröffnung am 2. September in Nettetal.

 

Zur kindgerechten Ausstattung gehören u. a. Trampoline, eine Rutsche, Klettergerät, Tunnelsystem sowie eine einladende Schnitzelgrube, die auch von LSB-Präsident Walter Schneeloch und Sport-Staatssekretärin Andrea Milz als Ehrengäste fröhlich getestet wurde.

 

Vorangegangen war eine seit Frühjahr 2017 laufende Sanierung, bei der aus einem früheren maroden Schwimmbad die vielfältig nutzbare Bewegungswelt entstanden ist. Die Gesamtinvestition betrug rund 670.000 Euro, 170.000 Euro hiervon wurden durch das Land NRW finanziert. Verantwortlich für einen reibungslosen Betrieb in der „Hinsbecker Schweiz“ ist die neue Leiterin Theda Gröger (29), die sich ab sofort über zahlreiche Buchungen freut: „Unsere Gäste haben die Wahl zwischen einer freien Nutzung oder einem Fachbetreuungsangebot mit pädagogischem Hintergrund. Unsere ersten Testgruppen waren jedenfalls von den vielen Möglichkeiten begeistert.“

 

Bei der Planung und Realisierung arbeitete der LSB NRW mit der erfahrenen Firma BENZ Sport zusammen. An der endgültigen Namensfindung aus vielen kreativen Vorschlägen waren einige Mitarbeiter/-innen sowie Facebook-Fans beteiligt. „Flip Hop“ ergänzt das seit Jahren umfangreiche Freizeitangebot auf der Anlage mit seinen insgesamt 30 Ferienhäusern als bequeme Unterkünfte für Kinder- und Jugendliche. Dazu kommt ein eigener Internatstrakt für Übernachtungen bei Lehrgängen/Seminaren.


Bereits zum neunten Mal war die Sportanlage Seumannstraße in Essen Gastgeber des Eggers-Cup

Das Essener Inklusionsteam von Rot-Weiss Essen und der Prof. Dr. Eggers-Stiftung gewann zum dritten Mal in Folge den Eggers-Cup/ Foto Eggers Stiftung
Das Essener Inklusionsteam von Rot-Weiss Essen und der Prof. Dr. Eggers-Stiftung gewann zum dritten Mal in Folge den Eggers-Cup/ Foto Eggers Stiftung

Inklusions-Team verteidigt den Titel !

 

Das Turnier wird  initiiert von der Prof. Dr. Eggers-Stiftung, eine Institution für psychisch kranke Jugendliche und junge Erwachsene. Gemeinsam mit Rot-Weiss Essen wurde 2013 das Inklusionsteam „Team III“ ins Leben gerufen. Die Besonderheit: Das Team stellt sich mehrheitlich aus jungen Erwachsenen zusammen, die aufgrund ihres persönlichen Hintergrunds von den sozialen Einrichtungen der Stadt betreut werden. Gespart mit anderen Freizeitfußballern kicken sie    seitdem erfolgreich in der Kreisliga C.

 

Beim Turnier hatten daher die anderen Hobbymannschaften kaum eine Chance, das Team um Trainer Benjamin de Biasi spielte selbstsicher auf. Bei strahlendem Fußballwetter sorgten die Zuschauer für reichlich Stimmung, spannende Zweikämpfe waren die Antwort. Am Ende hieß es im Finale „Essener Chancen“ gegen „Team III“. Mit einem späten Tor sicherten sich die Jungs den Sieg um durften anschließend den Pokal in die Höhe stemmen. „Ein toller Erfolg für diese Mannschaft“, resümiert nach Abpfiff Frank Kremer, Geschäftsführer der Prof. Dr. Eggers-Stiftung. „Dies zeigt einmal mehr : Beim Fußball sind alle gleich! Es werden viele Sachen trainiert, die gerade im Miteinander wichtig sind“, erläutert Kremer“, es geht hierbei vor allem um Fairness, Disziplin, Respekt und Verantwortung.“ Platz drei ging am Ende ans Karl-Schreiner-Haus, hier noch einmal alle Platzierungen im Überblick:

 

1. Rot-Weiss Essen Team III

2. Essener Chancen e.V.

3. Karl-Schreiner-Haus

4. Lichtburg

5. Rot-Weiss Essen Geschäftsstelle

6. Jugendberufshilfe Essen III

7. SpVg Schonnebeck 1910 e.V.

8. Jugendberufshilfe Essen I

9. Jugendberufshilfe Essen II

10. Eggers-Team

11. Haus Bruderhilfe

12. Markus-Haus


Erfolg für das Fußballteam der Evangelischen Kirche in Essen

Foto: Veranstalter
Foto: Veranstalter

Im kleinen Finale wurde der Kirchenkreis Oberhausen bezwungen.

 

Es gibt einen Erfolg zu feiern für das Fußballteam der Evangelischen Kirche in Essen! Bei der 19. Auflage des Präses-Cups reichte es am Montag (1. Juli 2019) endlich wieder zu einem Pokal, der das Trophäen-Regal im Haus der evangelischen Kirche schmücken wird. Nach Siegen gegen Jülich (4:0) und Duisburg (10:1) und zwei Unentschieden gegen das Team der KZVK Dortmund und Düsseldorf (beide 0:0) zog das Team ins Halbfinale ein, wo allerdings Gladbach-Neuss an diesem Tag ein zu starker Gegner war (0:2). Im „kleinen Finale“ wurde der einstige Rivale Oberhausen unter den Augen von Präses Manfred Rekowski dann aber sehr souverän mit 3:0 bezwungen. Wie immer hatte ein Team aus dem Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche im Rheinland das Turnier hervorragend vorbereitet. Für ein spontanes Abschiedsständchen sorgte eine Auswahl aus Tansania, die der rheinischen Kirche gerade einen Ökumene-Besuch abstattet. Beim Jubiläums-Cup im nächsten Jahr möchte das Team des Kirchenkreises Essen wieder angreifen. – Das Präses-Cup-Team 2019: (obere Reihe v.li.n.re.) Folly Hlomadon, Christina Zachau, Dennis Corbeck, David Bussfeld, Adam Palus; (untere Reihe v.li.n.re) Christoph Schmalek, Christián Thorn, Nils Bornträger, Stefan Koppelmann, Michael Druen; es fehlt: Sebastian Kuppe.


RUHR GAMES 2019 feiern neuen Besucherrekord

RG-Helge Tscharn
RG-Helge Tscharn

Mit einem mitreißenden Auftritt setzte Bosse am Sonntagabend einen würdigen Schlusspunkt für vier atemberaubende Tage im Landschaftspark

Duisburg-Nord.

 

Die dritten RUHR GAMES haben mit insgesamt 110.000 Besucherinnen und Besuchern ihren Zuspruch von 2017 knapp verdoppelt und etablieren sich endgültig als Highlight der Sportmetropole Ruhr!

 

Das hochmoderne Festival-Konzept vor imposanter Industriekulisse begeisterte Aktive, Sportverbände, Zuschauer und Medien gleichermaßen.

 

Die konsequente Weiterentwicklung des Formats mit der Konzentration auf einem Hauptstandort ist perfekt aufgegangen. Hier konnte der absolut einzigartige Mix aus Spitzensport, Mitmach-Aktionen, Kultur-Workshops und Shows seine Wirkung voll entfalten. An allen vier Festivaltagen strömten Menschen aus der gesamten Metropole Ruhr auf das riesige Areal des Landschaftsparks, um die zeitlich perfekt abgestimmten Sport-Highlights der RUHR GAMES zu verfolgen. Die unmittelbare Nähe der Wettkampfflächen

brachte dabei Skateboard-Fans auch Tischtennis, Fechten und Ringen nahe,

BMX-Begeisterte feuerten im Anschluss lautstark die Stabhochspringer an und im Center Court sorgten u.a. Basketball, Judo und die Funkin’ Stylez Finals durchgängig für frenetischen Jubel!

 

Freude, Erfolge und Rekorde allerorten In Duisburg präsentierten sich die Sportstars von morgen und künftigen Olympiateilnehmerinnen und -teilnehmer mit  persönlichen Bestleistungen und stellten zahlreiche neue nationale und internationale Rekorde auf. Bei den 215 Wettkämpfen in 16 verschiedenen Sportarten kämpften über 5.600 Sportlerinnen und Sportler um die Medaillen.


Neue Trends und Aussteller auf der FIBO

Die FIBO 2017 wird so groß wie nie: Rund 1.000 Aussteller aus aller Welt werden vom 6. bis 9. April in Köln Trends setzen. Innovative Boutique-Konzepte, Smart Training im Studio, neue Group-Fitness-Angebote und der Trend zur Healthy Nutrition sind nur einige der vielen Messethemen, die Studiobetreiber und Entscheider dieses Jahr nicht verpassen sollten. Die Branchenangebote sind so umfangreich, dass die Internationale Leitmesse für Fitness, Wellness & Gesundheit dieses Jahr mehr als 160.000 Quadratmeter Fläche belegt – das entspricht etwa 22 Fußballfeldern. Insgesamt werden rund 150.000 Besucher erwartet.

 

Quelle: Fibo
Quelle: Fibo

 

„Die FIBO 2017 zeigt, wie innovativ die Fitnessindustrie ist, und wo die Zukunft der Branche liegt“, sagt FIBO Event Director Ralph Scholz. „Studiobetreiber und Entscheider erfahren alles über neue Angebote für ihre Clubs und Zielgruppen. Sie können sich mit Herstellern aus 40 Nationen austauschen und sich mit unserem vielseitigen Programm wichtiges Know-how sichern.“ Das Thema Kundenbindung steht dabei ganz obenan.

Mehr unter www.fibo.com

 

 


Der  „Oscar der Sportlerwelt“ wird zum 7. Mal in Hamburg verliehen

Diese Verleihung ist weltweit einzigartig: Spitzensportler stimmen für die beliebtesten und besten Sportjournalisten, -redaktionen und –medien ab.

 Das gibt es nur beim Deutschen Sportjournalistenpreis!

 

 © Sören Bauer Events
© Sören Bauer Events

Am 3. April 2017 ist es endlich wieder soweit und die Crème de la Crème wird zum mittlerweile siebten Mal im edlen Grand Elysée Hotel Hamburg ausgezeichnet. Deutschlands Sport-Elite darf sich bereits jetzt freuen.

 

Wer war der eloquenteste Kommentator, wer führte die spannendsten Interviews, wer überzeugte als Experte und welche Redaktion lieferte die besten Berichte? In neun Kategorien:

Bester Sportinternetauftritt +++ Bester Sportteil in einer Tageszeitung +++ Beste Sportfachzeitschrift +++ Bester Sportauftritt

Wochenzeitung/Magazin +++ Beste/r Newcomer/in +++ Beste Sportsendung +++ Beste/r Sportexperte/in +++ Bester

Sportkommentar +++ Beste/r Sportmoderator/in )bewerten Deutschlands Spitzensportler die journalistischen Top-Leistungen des vergangenen Jahres. Stimmberechtigt sind rund 20.000 Athletinnen und Athleten mit Bundes- und  Landeskaderstatus sowie Teamsportler der Bundesligen aus Basketball, Fußball, Handball, Hockey, Volleyball und Co.

 

Ein weiteres Highlight bei der Verleihung des Deutschen Sportjournalistenpreises, die bereits zum dritten Mal von Matthias Killing moderiert wird: Der Award für das Lebenswerk, der vom VDS gewählt und präsentiert wird.

 

Seit 2005 von Sören Bauer ins Leben gerufen, wird der Deutsche Sportjournalistenpreis alle zwei Jahre verliehen. „Die Verleihung ist so einzigartig, dass sie mit keiner anderen weltweit vergleichbar ist“, erklärt Unternehmer Sören Bauer.

Mehr unter  www.sportjournalistenpreis.de

 


EQUITANA 2017: Pferdesport pur

 

Zur EQUITANA kommen sie alle: Spitzensportler und Spitzen-

vererber, Sport- und Freizeit-

reiter aller Disziplinen, Fahrer

und Horsemanship-Fans. Und egal, ob man eine Reitanlage bauen, eine Reithose kaufen oder den Großen des Reitsports beim Training zusehen will: 

  

Die EQUITANA bringt vom 18. bis 26. März auf dem Essen Messegelände alles zusammen, was die internationale Pferdewelt aktuell zu bieten hat.

 

Und wo sonst kann man zwischen mehr als 1.600 verschiedenen Sorten an Grund-, Spezial- und Zusatzfuttermittel wählen, auf 700 unterschiedlichen Sätteln probesitzen oder einen der rund 100 Pferdeanhänger vor Ort unter die Lupe nehmen?

 

Die Besucher erwartet ein Programm der Extraklasse: Ausbildungsabende mit Ingrid Klimke und Pat Parelli, Live-Trainings mit Stars wie Isabell Werth, Ludger Beerbaum, Andreas Ostholt und Christian Ahlmann, eine exklusive Hengstschau mit den deutschen Landgestüten, die Gala HOP TOP Show und die neue Voltigiershow VOLTI-MAGIC. 700 Stunden Programm mit Lehrstunden, Cups und Shows umfasst das gesamte Programm.

 

Exklusiver Ausbildungsabend: „INGRID KLIMKE live“ presented by SAP

 

Dressur, Springen, Cavaletti-Arbeit und Reiten im Gelände – wie kaum eine andere steht Olympiasiegerin, Welt- und Europameisterin Ingrid Klimke für eine abwechslungsreiche und pferdegerechte Trainingsphilosophie. Am 20. März gibt die wohl vielseitigste Reiterin Deutschlands in der zweistündigen Show „INGRID KLIMKE live“ Einblicke in ihre Philosophie und wertvolle Tipps, die jeder Zuschauer in seinem täglichen Training mit Pferden nutzen kann. „Von Busch bis Dressur zeigen wir alles, was wir zu bieten haben“, so Ingrid Klimke. „Ich möchte vor allem meine Freude an der Arbeit mit Pferden zeigen. Mein Wunsch wäre es, dass alle Zuschauer, ganz gleich welcher Reitweise sie angehören, an diesem Abend etwas mitnehmen, das sie gleich am nächsten Tag ausprobieren möchten“.

 

 

 

Exklusiver Ausbildungsabend: „INGRID KLIMKE live“ presented by SAP

 

Dressur, Springen, Cavaletti-Arbeit und Reiten im Gelände – wie kaum eine andere steht Olympiasiegerin, Welt- und Europameisterin Ingrid Klimke für eine abwechslungsreiche und pferdegerechte Trainingsphilosophie. Am 20. März gibt die wohl vielseitigste Reiterin Deutschlands in der zweistündigen Show „INGRID KLIMKE live“ Einblicke in ihre Philosophie und wertvolle Tipps, die jeder Zuschauer in seinem täglichen Training mit Pferden nutzen kann. „Von Busch bis Dressur zeigen wir alles, was wir zu bieten haben“, so Ingrid Klimke. „Ich möchte vor allem meine Freude an der Arbeit mit Pferden zeigen. Mein Wunsch wäre es, dass alle Zuschauer, ganz gleich welcher Reitweise sie angehören, an diesem Abend etwas mitnehmen, das sie gleich am nächsten Tag ausprobieren möchten“.

 

Lernen von Weltmeistern und Olympiasiegern

 

Insgesamt 80 Ausbilder, Trainer und Top-Sportler sind im Tagesprogramm der EQUITANA zu sehen. Mit Isabell Werth, Ludger Beerbaum, Andreas Ostholt, Frank Ostholt, Christian Ahlmann und Nicole Uphoff-Selke geben internationale Topstars täglich ihr Können in eindrucksvollen Demonstrationen weiter. Ausbildung ist auch das zentrale Thema im Programm der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Die Themen reichen von der Basisausbildung bis zum Spitzensport. Kreativer Kinderreitunterricht steht ebenso im Fokus wie modernes Springreiten, sicheres

 

Jetzt Tickets buchen

 

Tickets zur Messe und den Abendshows sind im Online-Shop der EQUITANA, über die Tickethotline und über Ticketmaster (Stichwort: EQUITANA) erhältlich: Eintrittskarte auswählen, online buchen und direkt ausdrucken. Weitere Informationen zu sämtlichen Tickets, regelmäßigen Gewinnspielen und aktuellen Infos im Newsletter-Abo unter www.equitana.com.



LIONS-CLUB ESSEN SENTENTIA lädt zum  Benefiz Doppelkopf-Turnier in Essen ein

Bereits zum vierten Mal lädt der Damen Lions-Club Essen Sententia begeisterte Doppelkopfspieler zu einem Benefiz Doppelkopf-Turnier am Freitag, 10. Februar 2017, 19:30 Uhr, in die Gastronomie „Waldzauber im ETB“, Frankenstr. 300 c, 45133 Essen ein. Das Startgeld inklusive Speisen beträgt 25,00 Euro.

Wie immer winken attraktive Preise. Die Erlöse aus der Veranstaltung gehen an die Ruhrlandschule in Essen. Weitere Informationen und Anmeldungen unter:

 

E-Mail: kontakt@lc-essen-sententia.de

Telefon:  0157-31151262

 

 

 

 Ruhrlandschule

 Die Ruhrlandschule, eine der 46 Schulen für Kranke in Nordrhein-   Westfalen, hat den  Auftrag, Schülerinnen und Schülern, die sich    aufgrund einer Erkrankung mindestens 4    Wochen in stationäreroder teilstationärer Behandlung befinden, Unterricht zu erteilen. Sie ist eine Schule für Schülerinnen und Schüler aller Schulformen - von der Primarstufe bis zur Berufsschule.

www.ruhrlandschule.de

 

LIONS-CLUB ESSEN SENTENTIA

Seit 65 Jahren gibt es Lions in Deutschland. Dabei stehen die Aktivitäten der einzelnen Lions-Clubs im Mittelpunkt. Diese wirken mit lokalen und regionalen Aktionen und Hilfestellungen und unterstützen überregionale, bundesweite und auch internationale Programme.

 

Essen Sententia ist der erste und bisher einzige Damen Lions-Club in Essen. Der Club gründete sich im Jahr 2000 und hat zur Zeit 28 Mitglieder.

Im Sinne des Lionsmotto „We Serve – Wir dienen“ unterstützt der Club mit Tatkraft und Engagement soziale Projekte und Einrichtungen in der Stadt.

 www.lc-essen-sententia.de

 

LIONS-CLUB ESSEN SENTENTIA LÄDT ZUM BENEFIZ DOPPELKOPF-TURNIER ZU GUNSTEN DER SCHÜLER DER RUHRLANDSCHULE, SCHULE FÜR KRANKE, IN ESSEN EIN.

 


Gasballon-WM startet in Gladbeck

Ballonfahrer aus aller Welt treffen sich vom 15. bis zum 24. September in Gladbeck. Die Ruhrgebietsstadt ist Austragungsort des "härtesten Ballonrennens der Welt" - des FAI World Long Distance Gas Balloon Championship. Die Weltmeisterschaft der Gasballonfahrer in der Disziplin Langstrecke wird bereits seit 1906 ausgetragen. In Gladbeck treten 24 Teams aus zwölf Nationen an. Das Ziel: die weiteste Entfernung vom Startplatz mit einem Gasballon im offenen Weidenkorb zu erreichen. Dabei sind Fahrtzeiten bis zu 90 Stunden möglich.

 

Feierlich eröffnet wird die Meisterschaft am 15. September im Gasometer Oberhausen. Höhepunkte sind der feierliche Einlauf der Nationen und die Auslosung der Startreihenfolge. Gestartet wird dann Freitag und Samstag ab 18 Uhr.

Aus der Taufe gehoben hat den Wettstreit der Zeitungsverleger James Gordon Bennett im Jahr 1906. 16 Ballone starteten damals in Paris.

Die Schirmherrschaft für die diesjährige 60. Veranstaltung hat Bundeskanzlerin Angela Merkel übernommen.

 

Infos unter: www.gordonbennett.org und http://gordonbennett.aero


EMG und VON ESSEN Bank laden zum 4. Essener Raderlebnistag

Foto: Ian Siepmann Baum / EMG
v.l.n.r. Ralf Dreher (GFder VON ESSEN Bank), Jennifer Falk (EMG-Projektleiterin des Essener Raderlebnistags) und Dieter Groppe (GFder EMG) freuen sich auf den 4. Essener Raderlebnistag, der erstmalig auf dem Kennedyplatz stattfindet. Foto EMG

 

Es läuft wieder rund – und zwar beim Essener Raderlebnistag der EMG – Essen Marketing GmbH (EMG) und VON ESSEN Bank am Samstag, den 4. Juni 2016.

 

Von 12 bis 19 Uhr haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, die Grüne Hauptstadt Europas 2017 auf dem Drahtesel zu entdecken. Und dies indem sie wahlweise acht oder vier Punkte abfahren. Start- und Zielpunkt ist erstmalig der Kennedyplatz. Dort erwartet die Besucher auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Die Anmeldung zum Mitradeln erfolgt direkt vor Ort.

 


Bislang 2.900 Anmeldungen für Vivawest-Marathon

 

Rund 2.900 Anmeldungen für den Vivawest-Marathon am 22. Mai liegen bislang vor. Mit dabei sind auch der Marathonläufer und ehemalige Europameister über 10.000 Meter Jan Fitschen sowie der ehemalige Schalke-Spieler Olaf Thon.

 

Die bisher gemeldeten Teilnehmer kommen aus fast 300 Städten, die meisten aus Essen (354 Anmeldungen). Es folgen Gelsenkirchen (307) und Bochum (147).

 

Der Vivawest-Marathon im Norden der Metropole Ruhr führt durch Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck. Neben der klassischen Marathondistanz stehen weitere Wettbewerbe wie ein Halbmarathon, Staffelwettbewerbe und ein Citylauf auf dem Programm.

 

Infos: www.vivawest-marathon.de

 

 

 

 

 


„unARTig zum Nikolaus“

EINLADUNG ZUR VERNISSAGE


am Sonntag, 6. Dezember 2015, 11:00-14:00 Uhr
Beutejäger, Frankenstraße 76, 45134 Essen


Eva-Marie Deutschewitz stellt ihre skurrielen Pop Art Collagen in den Räumlichkeiten von Beutejäger interessierten Zwei- und Vierbeinern vor.

Werbung, Grafiken, Fotos und Berichte aus vergangenen Zeiten haben einen ganz besonderen Charme und sind die Grundlage für die Bildkompositionen der Collagistin Eva-Maria Deutschewitz.

Mit Schere und Kleber entstehen Szenen zum Schmunzeln und lassen jede Menge Raum für eigene Gedanken.

Bei einem kleinen Sektempfang können sich die (zweibeinigen) Besucher die Arbeiten ansehen und sich nicht nur in Sachen Kunst austauschen.

Das Fachgeschäft Beutejäger – artgerechte Ernährung für Hunde und Katzen – bietet seinen vierbeinigen Besuchern während dessen ein paar kleine Leckerchen.

Der Erlös der Postkarte, die Eva-Marie Deutschewitz exklusiv für den Event gestaltet hat, geht zu 100 % an den Verein HopeHunter e. V. - Hoffnungsjäger für Tier und Mensch, der seinen Sitz ebenfalls in den Räumlichkeiten an der Frankenstraße 76 hat.

 


HEIMSPIEL - Der Fußballtalk im RUHRTURM geht in die nächste Runde!


Das nächste HEIMSPIEL findet am 12. November 2015 wie gewohnt in der "RUHR Lounge" im RUHRTURM, Huttropstraße 60 in Essen statt. Anpfiff ist um 19.00 Uhr.

 

Gastgeber Ralf Kruse begrüßt seine gewohnte Startelf:

 

Mit seiner legendär charmanten und unterhaltsamen Art wird Kultmoderator WERNER HANSCH durch den Abend führen. Als Experte und Insider unterstützt ihn dabei "Eurofighter" INGO ANDERBRÜGGE.

 

Zwei Tage vor dem Länderspiel Wochenende diskutieren wir in launiger Runde alle wichtigen Punkte über das runde Leder!

 

Erstes Highlight: Unsere Talkgäste an diesem Abend sind RWE Cheftrainer Jan Siewert und RWE Sportdirektor Andreas Winkler

 

Zweites Highlight: Torwandschießen! Zwei Gäste treten gegen unsere Talkgäste an.

 

Drittes Highlight: Sportartikelhersteller "erima" in Zusammenarbeit mit "Teamsport Phillip" vergeben einen kompletten Trikotsatz. Der Sportverein, der an diesem Abend nachweislich die meisten Zuschauer stellt, gewinnt!

 

Der Eintritt ist frei! An der Bar gibt es zur Erfrischung wie immer leckeres Stauder Pils sowie herzhafte Currywurst.

 

Reservierung der besten Theken-Plätze gerne an: info@ruhrturm.de oder unter 0201-17003145

 

 

Weitere Informationen:


T: 0201 17003145

F: 0201 17003420

@: info@ruhrturm.de



Hilfen zur Sicherstellung des Sportbetriebs schnellstmöglich prüfen


Auf Initiative der Fraktionen von SPD und CDU hat der Sportausschuss die Verwaltung in seiner gestrigen Sitzung beauftragt zu prüfen, wie den durch die Unterbringung von Flüchtlingen betroffenen Vereinen geholfen werden kann.

 

Dazu Siegfried Brandenburg, sportpolitscher Sprecher der CDU-Fraktion: „Der Sportausschuss hat unseren Antrag am Dienstag einstimmig beschlossen. Dies ist ein wichtiges Zeichen an die Sportvereine. Unser Ziel ist es, dass die betroffenen Vereine ihren Sportbetrieb ohne schwerwiegende Nachteile fortführen können. Eine Ausweitung der Hallenzeiten an anderen Standorten ist hierbei ein erster wichtiger Schritt. Das muss nicht nur in den Abendstunden erfolgen, vielleicht hilft hier und da auch eine frühere Öffnung am Nachmittag weiter. Auch eine eigenverantwortliche Nutzung durch die Sportvereine sollte geprüft werden. Daneben wollen wir, dass ehemalige Schulstandorte, an denen es ungenutzte Sporthallen gibt, in die Prüfung mit einbezogen werden und auch Dritte um Hilfe gebeten werden, die über Turnhallen in unserer Stadt verfügen.“

 

„Die Sportvereine haben großes Verständnis für die aktuelle Situation. Leider ist der äußerste Notfall jetzt eingetroffen und erste Turnhallen mussten zur Unterbringung von Flüchtlingen genutzt werden. Uns ist wichtig, dass den betroffenen Sportvereinen keine finanziellen Nachteile entstehen. Die Sportvereine sind ein wichtiger Integrationsmotor unserer Gesellschaft und müssen ihre Aktivitäten fortführen können. Darum brauchen wir schnelle und flexible Lösungen, so SPD-Ratsherr Ingo Vogel, sportpolitischer Sprecher.“


Anmeldung für Sportmeisterehrung 2015


Ab sofort läuft die Anmeldefrist für die nächste Sportmeisterehrung. Im kommenden Jahr wird Oberbürgermeister Thomas Kufen die erfolgreichsten Essener Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2015 im Rathaus auszeichnen. Vereine müssen ihre Mitglieder, die die Ehrungskriterien erfüllen, bis zum 23. November 2015 beim Amt für Ratsangelegenheiten und Repräsentation, melden. Sollten danach noch offizielle Wettkämpfe stattfinden, können dort errungene Titel noch bis zum 18. Dezember 2015 nachgemeldet werden.

Gemeldet werden können Sportlerinnen und Sportler, die im Jahr 2015

  • einen 1., 2. und/ oder 3. Platz bei Welt- und/ oder Europameisterschaften erreicht und/ oder
  • eine Deutsche oder Internationale Deutsche Meisterschaft errungen haben und/ oder
  • mit dem Silbernen Lorbeerblatt durch den Bundespräsidenten ausgezeichnet wurden.

Die Erfolge müssen von einem dem Olympischen Deutschen Sportbund (DOSB) angeschlossenen Fachverband als solche anerkannt sein.


Diese Kriterien gelten sowohl für die Elite- und Leistungsklasse als auch für die Junioren-, Jugend- und Schülerklassen. Eine Ehrung von Seniorensportlerinnen und Seniorensportler ist laut Satzung grundsätzlich nicht vorgesehen.

Anmeldeformulare können per E-Mail unter: kerstin.uredat@protokoll.essen.de oder telefonisch unter der Rufnummer: 88-15305 angefordert werden.


„Unter uns“ - Fanclub unterstützt Essener Tierschutzverein für HopeHunter e.V.

Foto:  Medienagentur Greifenberg
Foto: Medienagentur Greifenberg

Chico ist fast wieder fit wie ein Turnschuh. Doch das war nicht immer so: Der Hund hat in seinem jungen Leben bereits Einiges mitgemacht und musste kürzlich zweimal operiert werden, um wieder vernünftig laufen zu können.

Operationen, die sich gelohnt haben, denn der kleine Vierbeiner strotzt vor Lebensfreude.

Dennoch sind solche Eingriffe, die der Essener Tierschutzverein HopeHunter e.V. durchführen lässt, immer auch sehr kostenintensiv. „Wir sind natürlich auf Spendengelder angewiesen, um unsere Schützlinge behandeln zu lassen“, erklärt Michaela Schalk,  Vorsitzende des Vereins.
Hier konnte die Spende des „Unter uns" - Fanclubs ein wenig helfen. Im Rahmen des diesjährigen Fantreffens der RTL Serie wurde erneut eine erfolgreiche Tombola veranstaltet, deren Erlös verschiedenen sozialen Projekten zu Gute kommt:

 
„Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr erstmals auch ein Projekt unterstützen können, das sich für Tiere einsetzt“, so Fantreffen-Organisator Sebastian Hiedels. Vergangene Woche überreichte er einen Spendenscheck in Höhe von 550,00€.

 

Hintergrund:

HopeHunter e. V. hilft Tieren aus dem In- und Ausland ein neues, schönes und liebevolles Zuhause zu finden. Darüber hinaus steht der Verein Menschen mit Tieren in Not-Situationen zur Seite und unterstützt diese durch ehrenamtliche als auch finanzielle Hilfe! Seit 2012 ist darüber hinaus das privat geführte Tierheim ANIMAL-SOS in Burgas/Bulgarien wesentlicher Bestandteil der Aktivitäten. Im Mai 2015 hat der Verein das Projekt TIERSCHUTZZENTRUM Essen ins Leben gerufen, das in Kooperation mit Hundetrainern, Tierheilpraktikern, Tierphysiotherapeuten und anderen Fachleuten Information, Beratung und Unterstützung für Menschen mit Tieren anbietet.

 

Mehr unter:  www.hopehunter.de und www.unter-uns-fanclub.de