25 Jahre nach letztem Coup: Mit Europameister Thomas Helmer und Gutscheinbuch.de ins Sommermärchen

Mein Tipp: 2:1 für Gutscheinbuch.de – präsentiert von Thomas Helmer
Mein Tipp: 2:1 für Gutscheinbuch.de – präsentiert von Thomas Helmer
Fotos: Veranstalter
Fotos: Veranstalter

Die Fußball-Europameisterschaft beginnt. Freud und Leid mit tausenden Gleichgesinnten bei Public-Viewing-Partys wird es nicht geben – einem Biergartenbesuch in kleiner Runde sollte in den kommenden vier Wochen bestenfalls nichts im Wege stehen. Die Gastronomen dürften sich nach den harten Monaten des Lockdowns sehr auf ihre Gäste freuen. Gemeinsam die deutsche Mannschaft bei ihren schweren Vorrundenspielen gegen Frankreich, Portugal und Ungarn, und hoffentlich darüber hinaus, in geselliger Runde verfolgen – für viele klingt das nach einem schönen, lang ersehnten Sommermärchen. 

 

Den letzten von insgesamt drei EM-Titeln holte die Nationalmannschaft 1996 in England nach dem 2:1-Finalsieg gegen Tschechien. Neben dem goldenen Torschützen Oliver Bierhoff war vor 25 Jahren auch Thomas Helmer ein Garant für den Gewinn des Pokals. Der heute 56-Jährige stand in allen Partien in der Abwehrreihe von Trainer Berti Vogts. Wie erfolgreich das Turnier für den viermaligen Welt- und dreimaligen Europameister Deutschland in diesem Jahr verlaufen wird, bleibt abzuwarten. Die Spiele in kleiner Runde unter den bestehenden Hygienemaßnahmen gemeinsam schauen, die Gastronomen unterstützen und den eigenen Geldbeutel schonen? Der ideale Begleiter für Ihren Fußball-Sommer – präsentiert von Europameister Thomas Helmer: Der 2:1-Marktführer Gutscheinbuch.de Schlemmerblock für Ihre Region.

 

2:1 für den Schlemmerblock – 2x kaufen, 1x gratis 

Bei allen Gastronomieangeboten gilt das 2:1-Prinzip: 2x Schlemmen – 1x Sparen. Passend zum letzten EM-Triumph der Nationalmannschaft vor 25 Jahren, als Thomas Helmer mit seinen Mannschaftskollegen die Tschechen im Finale 2:1 besiegten, gibt es unter Angabe des Vorteilscodes „EM2020“ (gültig vom 11.06.–11.07.2021) ein besonderes Angebot. Beim Kauf von zwei Gutscheinbuch.de Schlemmerblöcken Auflage 2022, oder Gutscheinbuch.de Freizeitblöcken Auflage 2021/2022 (Blöcke können gemischt werden), gibt es einen Gutscheinbuch.de Freizeitblock gratis dazu. Zudem entfallen bei diesem sportlichen Angebot die Versandkosten.



Sport mit Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen      im Stadtgarten

Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen einmal ganz anders kennenlernen in einer gemeinsamen Sportstunde im Stadtgarten, dazu lädt der Ortsverband Südviertel/Wasserturm der CDU Essen herzlich ein. „Wir wollen in unserem wunderschönen Stadtgarten eine Stunde gemeinsam Sport machen, für Ungeübte ebenso wie für sportlich Aktive. Dabei sollen der Spaß und auch die Informationen nicht zu kurz kommen“, so Barbara Rörig, Kandidatin der CDU im Wahlkreis Südviertel und Südostviertel. So startet die „Sportstunde“ mit Fragen rund um die Themen Sport in Essen, Gesundheit und Ernährung sowie die eigene Fitness. Gestellt an Thomas Kufen und Maximilian Longree. Der deutsche Triathlet, Ironman-Sieger und Coach wird mit der Gruppe trainieren.

 

Treffpunkt ist am Samstag, 22. August 2020 von 9:00 bis 10:00 Uhr im Stadtgarten Essen (Südviertel) auf der großen Wiese, Höhe der Skulptur „Steinhaus“ von Ulrich Rückriem. Mineralwasser wird angeboten, Matte nicht erforderlich, Haftung wird nicht übernommen. Bitte melden Sie sich an unter barbara.roerig@cdu-essen.de.


Öffentliche Podiumsdiskussion:                                        Die Olympiabewerbung Rhein Ruhr City 2032

Eröffnet die Olympiabewerbung Rhein Ruhr City 2032 neue Perspektiven für die Region und die regionale Sportpolitik? Dazu diskutieren im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets die Sportwissenschaftler Holger Preuss Universität Mainz) und Manfred Lämmer (Deutsche Olympische Akademie) mit Bernd Tönjes (Vorstandsvorsitzender RAG-Stiftung), Fritz Pleitgen (ehem. Intendant WDR) sowie Michael Mronz (Rhein Ruhr City 2032-Initiative).

 

Herzliche Einladung zur Veranstaltung! Um eine Anmeldung wird gebeten an: iesf@dshs-koeln.de

 

TERMIN

Freitag, 24. Januar 2020, 18:00 Uhr

im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets, Clemensstraße 17-19, 44789 Bochum

 

Olympia an Rhein-Ruhr

Seit den 1980er-Jahren hat das Ruhrgebiet, dann die Region Rhein-Ruhr, verschiedene Anläufe zu einer Bewerbung um die Ausrichtung olympischer Sommerspiele genommen. Damit verband sich stets die Erwartung, das internationale Mega-Event Olympia würde einen entscheidenden Schub für die regionale Entwicklung ermöglichen. Dies gilt auch für die aktuelle Initiative Rhein Ruhr City 2032.

 

Impulsvorträge der Sportwissenschaftler Prof. Holger Preuss und Prof. Manfred Lämmer werten die Erfahrungen bisheriger Olympiaorte aus. Anschließend diskutieren u.a. der Initiator und Organisator der Initiative Rhein Ruhr City, Michael Mronz, der Vorsitzende der RAG-Stiftung und Moderator des Initiativkreises Ruhr, Bernd Tönjes, sowie der ehemalige Intendant des WDR, Fritz Pleitgen, über Potenziale, Risiken und Aussichten einer Olympiabewerbung der Rhein-Ruhr-Region.

 

Die Podiumsdiskussion ist in ein gemeinsam von der Stiftung Geschichte des Ruhrgebiets und der Deutschen Sporthochschule Köln ausgerichtetes, wissenschaftliches Symposion eingebettet, das die Etappen und Akteur*innen des Sports im Ruhrgebiet und in der Region NRW untersucht und grundlegende Strukturen der regionalen Sportentwicklung aufarbeitet.